Aktive Themen

Foren-Statistiken
  • Foren-Beiträge:87.089
  • Foren-Themen:2.225
  • Mitglieder:194
  • Neuestes Mitglied:33k7


Geschrieben von: Tobi
08.01.2021,15:36
Forum: Vernichtung - Der ganze Rest
- Antworten (7)

Wie kam ich eigentlich zu meinem Fetisch?
 
 
Alles beginnt bei meiner Mutter, sie hat schon so lange ich denken eine Vorliebe für Dinge aus und mit Latex.
Geboren wurde ich in der DDR. Dort war es schwer für meine Mutter mit ihrem Fetisch zu leben, viele Dinge aus Latex gab es nicht.
Darum drehte sich sehr viel um wenige Dinge bei ihr.........Schnuller , Babyflaschen, Luftballons und  Kondome waren die Dinge die erhältlich waren und bei ihr und später auch bei mir zu Fetischobjekten wurden.
 
 
So lange wie ich zu Hause bei meiner Mutter lebte habe ich immer von ihr diese schönen weißen Hartplastik Schnuller mit festem Ring bekommen und jeden Abend eine Nuckelflasche mit Tee bis zu meinem 16 Lebensjahr. Dadurch war ein Schnuller für mich ganz normal.
Mit 14 Jahren sollte sich das jedoch drastich ändern, dank ihrer Schwester........aber dazu später.
 
 
Das ich zu Hause einen Schnuller im Mund hatte  war von ihr gewollt, wenn ich mal keinen hatte wurde gleich nachgefragt wo der Schnuller sei.
Meistens lagen sie irgendwo in der Wohnung rum.
sie selber hatte auch mehrere rosa Schnuller auf ihrem Nachtschrank zu liegen, was sie damit machte sollte ich ein paar Jahre später noch raus finden.
Luftballons und Kondome haben wir beide immer um die Wette aufgeblasen, welcher zuerst platzt. Das hat sie meistens gewonnen.
Oder wir haben sie kaputt getreten und uns drauf gesetzt bis sie platzten.
Unser Müll wurde in der Feuertonne verbrannt, so auch die Ballonfetzen, Schnuller, Babyflaschen, meine Babykleidung, Spielzeug  u.s.w.
Die Schnuller die in der Wohnung rum lagen wurden von ihr in einer Kiste gesammelt, wenn die Kiste mal wieder voll war musste ich sie zur Feuertonne bringen.
Jeden Schnuller musste ich einzeln ins Feuer werfen und meine Mutter erfreute es unheimlich wie die Schnuller verbrannten. Sie fand  den Geruch vom brennenden Latex zu schön.
Wenn sie abends allein die Lust pachte dann nahm sie einfach einen  Schnuller oder eine Babyflasche und drehte den Sauger über einer brennenden Kerze bis er brannte. Sie pustete die Flamme aus, nach mehreren
anzünden des Schnullers duftete der Raum nach verbrannten Latex. So habe ich am nächsten Morgen öfter angeschmorte Babyflaschen und Schnuller auf dem Tisch im Wohnzimmer stehen sehn.
 
Mit 14 War die Schwester von meiner Mutter bei uns zu Besuch und sollte Abends auf mich aufpassen. Sie hat mich dann Abens in meinem Zimmer gedemütigt, bei meinen Babyflaschen die Sauger abgeschnitten und die ganzen Schnuller aus meiner Schnullerkiste auf meinem Bett kaputt getrampelt. Einen Schnuller hat sie sich in ihren Mund gesteckt und dabei Zigaretten geraucht und Qualm durch den Schnuller geblasen. Meinem Kuschelteddy den Kopf abgerissen und alle Babydinge in den Müll geworfen. Sie wollte damit bezwecken das ich mit der Babyscheiße aufhöre.
Meine Mutter hat neue Schnuller und Flaschen gekauft und mir weiter jeden Abend die Flasche mit Tee gemacht.
 
Schreibt mich ruhig an .
Ich erzähle gern mehr über meinen Fetisch

Drucke diesen Beitrag


Geschrieben von: Marc
07.01.2021,16:33
Forum: Oberbekleidung
- Antworten (11)

Hallo zusammen,

ich habe da noch so eine niedliche Frozen-Winterjacke mit Anna und Elsa (Die Eiskönigin) in Größe 140...vielleicht erinnern sich einige daran, sie wurde hier im Forum seinerzeit von mehreren Usern vorgestellt.

Meine Frage ist: Hat vielleicht jemand Interesse an dieser Mädchenjacke? Die ist echt süß. Aber man muss sich ja auch mal trennen Winking-face

Drucke diesen Beitrag


Geschrieben von: marionza
31.12.2020,00:35
Forum: Vernichtung - Der ganze Rest
- Antworten (35)

Heute habe ich für eine Freundin  gemeinsam mit einen anderen Freund ein Sofa bei einer Familie  mit kleinen Kindern abgeholt.
Eigentlich sollte es zum Sperrmüll und da wir es ganz kurzfristig  abgeholt haben kamen unter den Sofa bestimmt eine Hand voll Schnuller und diverse Kinderspielzeug zum Vorschein.
Die Mutter nahm die Sachen, hob sie auf und warf die im Beisein der Kinder direkt in den Mülleimer. Wir luden das Sofa ein und brachten es zu meiner Freundin.  Beim aufstellen viel ein Bettkasten auf in dem eine alte Babywolldecke lag. Ich habe  die Familie  angerufen  und von der Decke berichtet und das ich diese die Tage zurück bringen könnte. Da sagte mit die Mutter  das es eine alte Decke ihrer Tochter sei und sie die absichtlich  im Sofa gelassen habe weil das ja eigentlich  auf den Müll sollte. 
Da habe sie in der Eile aber nicht mehr daran gedacht sie da raus zu holen und in die Mülltonne zu werfen. Ich solle die bitte mit dem alten Sofa meiner Freundin  zum Sperrmüll werfen.

Drucke diesen Beitrag


Geschrieben von: lfcasual
28.12.2020,15:32
Forum: Schuhe
- Antworten (2)

Hi zusammen, 

Hab jetzt schon öfter solche Chucks gesehn wo an der Seite oder sogar an beiden Seiten der Stoff leich bis hin zu komplett gerissen ist.

[Bild: 91037c1364281507.jpg] [Bild: ed9a781364281513.jpg] [Bild: f944ad1364281517.jpg] 

Ist das Absicht oder eher eine Schwachstelle?
Gibts Erfahrungen damit... 

Lg Chris

Drucke diesen Beitrag


Geschrieben von: gymshoelover
13.12.2020,17:47
Forum: Schuhe
- Antworten (4)

LehroyHero hat mal wieder Chucks verbrannt... Face-with-tears-of-joy 


https://www.youtube.com/watch?v=_Y_EXIwJLbg&t=20s

Drucke diesen Beitrag


Geschrieben von: nubrunike
01.12.2020,12:02
Forum: Schuhsammlung
- Antworten (3)

Elk weekend prober ik sportschoenen uit de prullenbak te rood

Hier is een knock-out

[img] http://www.imagebam.com/image/bbc8d71361689395 [/ img]


[IMG] https://thumbs2.imagebam.com/f9/ba/7c/edfa381361690299.jpg [/ IMG]

Drucke diesen Beitrag


Geschrieben von: schuhlover
28.11.2020,17:32
Forum: Schuhe
- Antworten (6)

Hallo Freunde brennender Schuhe,

endlich habe ich mich mal wieder aufgerafft um Schuhe zu verbrennen. Getroffen hat es diesmal 2 Paar Stoffschuhe, die ich im Frühjahr einem Mädel auf vinted.de (ehemals kleiderkreisel.de) abgekauft habe.

Ich wünsche wie immer viel Spaß beim Anschauen
Euer schuhlover

https://youtu.be/FuMMH9RCpPY

Drucke diesen Beitrag


Geschrieben von: juhu
23.11.2020,23:05
Forum: Schulsachen, Ranzen und Rucksäcke
- Antworten (39)

Jetzt bin ich leider schon sehr lange Zeit nicht mehr mit eigenen Beiträgen aktiv gewesen, aber vielleicht kennt mich der eine oder andere noch? rolling-eyes



Ich bin gerade - mehr oder weniger freiwillig - in eine Sache verwickelt. Ob sie gut ausgehen wird? Ich dachte ich schreibe mal ein wenig dazu. Vielleicht gibt es Interessenten an dem Thema oder mir kann jemand helfen?



Vor einiger Zeit wandte sich Dime (den älteren Nutzern unter anderem durch den reich bebilderten Thread zu Schulranzen bekannt) an mich mit einer kleinen Bitte: Ich sollte bei mir in der Gegend einen Schulranzen abholen und ihm dann zusenden. Hintergrund war, dass er einen interessanten Schulranzen auftreiben konnte, der allerdings nicht per Post versendet wurde. Mehr konnte/wollte er mir dazu nicht verraten. War er für die Sammlung oder zum Vernichten bestimmt? "Das hängt vom Zustand ab... die guten kommen selbstverständlich in die Sammlung!" war seine Antwort.



Ich war sehr neugierig und checkte kurzerhand die einschlägigen Internetseiten. Was es da wohl Interessantes gab? Leider fand ich nichts spannendes in meiner Gegend. Was sollte ich tun? Ich willigte ein! Ich musste ihm allerdings zusichern, dass ich den Schulranzen dann direkt an ihn weiter schicke.



Es dauerte ein wenig, doch dann schickte mir Dime einen Link zu: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/scotranzen/1168357679

[Bild: 000.jpg]

[Bild: i5.jpg] [Bild: i1.jpg] [Bild: i2.jpg] [Bild: i3.jpg] [Bild: i4.jpg]



Oh wow! Face-With-Open-Mouth.png Ein hübscher Scout Marine aus (schätzungsweise) Mitte der 1980er Jahre für 5 Euro VB! What the hell, warum war mir der entgangen? Ein Schreibfehler in der Überschrift - Scot anstatt Scout - deswegen habe ich ihn auf die Schnelle nicht gefunden. Mein Herz pochte. Eigentlich könnte ich den doch selbst (und für mich) abholen? Ich habe direkt den Verkäufer kontaktiert und danach gefragt, noch war die Anzeige ja online.

[Bild: 000b.jpg]



Leider wurde nichts draus Confused Face Naja, auch gut, dachte ich, bei mir steht er ohnehin nur herum und nimmt Platz weg und in Dime's Sammlung passt das historische Stück auch viel besser hinein.



Ich holte ihn in Dime's Auftrag ab (er gab mir auch die Adresse) - und was soll ich sagen - er ist richtig toll!  face-with-heart-eyes  face-with-heart-eyes  face-with-heart-eyes Trotz der langen Standzeit, vermutlich wurde er spätestens in den 90ern abgestellt und eingelagert, sieht er noch wunderbar aus. So einen tollen Schulranzen vor mir zu haben, das war was ganz besonderes! Ich machte direkt ein paar Bilder, auch um Dime zu seinem Kauf zu gratulieren! Einfach herrlich, wie die roten "Augen" auf dem tiefblauen Hintergrund strahlen Grinning-face
[Bild: 001.jpg] [Bild: 002.jpg]



Unten ist auf einer Seite leider ein Standfuß abgebrochen, trotzdem steht der Schulranzen sicher und stabil auf dem Boden!
[Bild: 003.jpg]



Auch das Rückenpolster aus Schaumstoff ist noch intakt. Eine Seltenheit bei so alten Schulranzen.
[Bild: 004.jpg]



Innen ist er sauber und der stabile Plastikkern ist auch in Ordnung und ohne Knicke oder Risse.
[Bild: 005.jpg]



Das kleine Reißverschlussfach vorne am Schulranzen, oft als "Pausenbrotfach" bezeichnet, strahlt nicht mehr ganz so kräftig wie früher, hebt sich mit dem Orange allerdings schön vom Blau ab. Im Gegensatz zum restlichen Schulranzen hat diese kleine Tasche keinen festen Kern und ist somit sehr weich.
[Bild: 008.jpg] [Bild: 009.jpg]



Vor allem auf der Unterseite weist die kleine Tasche etwas mehr Gebrauchsspuren auf. Manche sind sicherlich durch den Kontakt mit dem schmutzigen Boden entstanden, vielleicht ist aber auch mal was in der Tasche ausgelaufen (eine undichte Trinkflasche)? Die Unterkante ist schon etwas aufgeraut und eine Ecke hat es schon so weit aufgescheuert, dass es ein kleines Loch in der Tasche hat. Ganz normale Gebrauchsspuren, die in den ersten Schuljahren schon mal entstehen können.
[Bild: 010.jpg] [Bild: 0011.jpg]



Auf der Seite stecke ein leerer Zettel im Anschriftenfeld. Bei näherer Betrachtung zeigte es sich jedoch: Dieser Schulranzen gehörte einem Yannik Grinning-face
[Bild: 012.jpg] [Bild: 013.jpg]



Dime war scheinbar zufrieden mit seinem Kauf! Klar, ein Standfuß war abgebrochen und die kleine Vortasche etwas abgenutzt, aber so war es schon in der Anzeige sichtbar, also alles OK! Er wollte aber noch ein Detailfoto vom Etikett, wo man die Modellbezeichnung und die Seriennummer des Schulranzens erkennen kann: Scout Nummer 4301686
[Bild: 006.jpg] [Bild: 007.jpg]



Wozu die Nummer wohl gut ist? "Die Schulranzen sind fortlaufend nummeriert, mit der Nummer kann jeder Schulranzen eindeutig identifiziert werden, also jetzt auch dieser", bekam ich zu hören. Und nun? Plötzlich fing es an ein bisschen zu kribbeln und ich erinnerte mich an die anfängliche Aussage, dass die guten Schulranzen für Dime's Sammlung bestimmt sind. War der Schulranzen gut genug? Face-With-Open-Mouth.png 



Quälende Sekunden vergingen, ohne Antwort ...



"Ich habe einfach keinen Platz mehr. Das reparieren des zerbrochenen Standfußes wäre mir zu aufwändig und um ihn zu retten, ist der Vorbesitzer zu schlecht mit ihm umgegangen. Der ist schon so geil abgenutzt, da muß man einfach weitermachen... "



Waaaaas? Nein, bitte nicht! Crying Face




Noch ist der Schulranzen bei mir, er soll aber zeitnah weitergeleitet werden und geht damit wohl seinen letzten Weg! Was meint ihr?
  • Interessiert euch das Thema überhaupt?
  • Was haltet ihr vom Zustand des Schulranzens, ist da eine Vernichtung überhaupt vertretbar, wenn man die Seltenheit und das Alter bedenkt?
  • Hat jemand eine Idee, wie ich den tollen Schulranzen retten könnte oder ihm wenigstens etwas Zeit verschaffen könnte?

Drucke diesen Beitrag


Geschrieben von: IvyMike
22.11.2020,19:42
Forum: Schuhe
- Antworten (11)

Hallo zusammen,

Stoffschuhe sind normalerweise nicht mein Jagdrevier, aber bei diesen zuckersüßen Vans konnte ich nicht anders.
Die musste ich "schießen" .

Völlig zerlatschte Vans Slip-On (in Gr. 37) von 'ner netten Dame, die sie eben erst ausrangiert hatte.
Die haben quasi noch gezappelt  Face-with-tongue

Jetzt die Frage an Euch: Was soll mit den Dingerchen geschehen?
Verbrennen würde ich sie (trotz eines Ofens in der Stube) ungern.
Ich denke in erster Linie daran, sie Stück für Stück zu zerreißen.
Ich liebe das Geräusch von berstendem Schuh-Material  face-with-heart-eyes
Aber wie denkt Ihr darüber? Habt Ihr geile Ideen oder Wünsche?
Her damit  Grinning-face

[Bild: 6fce031360321199.jpg]
[Bild: 3c232e1360321216.jpg]
[Bild: 466d6c1360321240.jpg]
[Bild: a313b51360321231.jpg]

Drucke diesen Beitrag


Geschrieben von: Snowcat
21.11.2020,16:15
Forum: Schuhsammlung
- Antworten (12)

Hallo,

Die Schuhe und Stiefel habe ich teilweise seit meiner Kindheit und ich verbinde mit denen nichts erwachsenes! Viele der hier abgebildeten Schuhe und Stiefel habe ich selber lange angehabt und getestet. Mir passen die Schuhe meist sehr gut und für mein aktives junges Leben sind sie durchaus passend, zumal sie auch optisch ansprechend sind. Nicht passende oder schlechte Schuhe sortiere ich aus, was der Leser jeweils am farblichen Status entnehmen kann. Ich entscheide mich dabei nicht konsequent gegen Erwachsenenschuhe, aber da ich noch nicht im Berufsleben stehe und kein Businessoutfit benötige, stattdessen eher Zeit auf dem Fußballplatz, beim dirten & Co. verbringe, sind die Schuhe einfach schöner und langlebiger. Mittlerweile habe ich was den relativen Qualitätsunterschied betrifft, eine sehr exakte Beobachtung.

Ich möchte einfach meine Sammlung, die sich ständig im Wandel befindet (abgehende und dazukommende Schuhe) zeigen und freue mich über private Nachrichten (um die Sammlungsbilder nicht zu unterbrechen). Ein guter Gegenpart zu den ganzen Frauenschuhen hier ;D






Superfit


Superfit Pollux aus dem Winter 2018/2019 (NP unbekannt), aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Superfit, Modell Pollux, schwarz-blau, Gore-Tex, drei Klettverschlüsse, 385 g bei Größe 39, zwei Reflektoren, Schlaufe hinten, Zunge bis oben vernäht, andere Passform

Positiv: Sehr flexibel (!), warm, weich, wasserdicht, griffige Sohle, Materialien, Verarbeitung

Negativ: Klobige Sohle und Sohlendesign, keine Schlaufe vorne, Reflektor und Werbung an der Seite

Fazit: Legero hat einen super flexiblen, leichten, warmen und wasserdichten Winterstiefel entwickelt, der sich einfach und passformnah schließen lässt. Die Materialien sind grundsätzlich anders. Bei der Sohle und der Werbung gibt es allerdings noch Nachbesserungsbedarf. Leider wurde die Version nicht überarbeitet, was sehr schade ist, denn es ist einer meiner Favoriten.


[Bild: WUcGn4C0.jpg]




Superfit Pollux aus dem Winter 2019/2020 (NP 100€), aktuell nicht in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Superfit, Modell Pollux, schwarz-grau, hoch, drei Klettverschlüsse, Gore-Tex, 478 g bei Größe 39, Reflektoren, Zunge bis oben vernäht, Schlaufe vorne

Positiv: Wasserdicht bis oben, sehr warm, weiches Innenfell, Verarbeitung, Design, langlebig, Materialien sind in Ordnung, detailreich, sicheres Sohlenprofil, verschiedenen Farbmodelle, wenig anfällig für Schmutz

Negativ: Etwas unflexibel und schwerfällig, recht schwer, Abstand innen zwischen Sohle und Oberstoff zu hoch, keine Schlaufe hinten, geradliniger Stiefelschaft

Fazit: Ein großartiger Winterstiefel für kältere und schneereiche Tage, der viel mitmacht und schützt


[Bild: e0a5611360180608.jpg]



Superfit Pollux in blau. 518 g bei Größe 40, aktuell in Sammlung befindlich


[Bild: c38baa1360186189.jpg]




Superfit Pollux aus dem Winter 2018/2019 (NP unbekannt), aktuell nicht in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Superfit, Modell Pollux, grün-schwarz, 371 g bei Größe 40, zwei Klettverschlüsse, Gore-Tex, zwei Reflektoren, Zunge bis oben vernäht, Schlaufe hinten

- nicht getestet -


[Bild: cb9fb21360529898.jpg]




Superfit Pollux aus dem Winter 2017/2018 (NP unbekannt), aktuell nicht in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Superfit, Modell Pollux, blau-schwarz, 395 g bei Größe 38, zwei Klettverschlüsse, Gore-Tex, drei Reflektoren, Zunge bis oben vernäht, Schlaufe hinten

- nicht getestet -


[Bild: 01bc0a1360530131.jpg]




Superfit Pollux aus dem Winter 2018/2019 (NP unbekannt), aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Superfit, Modell Pollux, blau-schwarz, 393 g bei Größe 39, wenige Reflektoren, Zunge bis oben vernäht, Schlaufe hinten, GoreTex

Positiv: Warm, flexibel, wasserdicht, robust, leicht, Sohle schützt gut,

Negativ: Design des älteren Modells war besser, klobige Sohle, keine Schlaufe vorne, wenige Reflektoren, viel Synthetik

Fazit: Ein super Begleiter für die Abenteuer in der kalten und nassen Jahreszeit.


[Bild: fd02881365807954.jpg]


Superfit Husky aus dem Winter 2018/2019 (NP 70€), aktuell nicht in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Superfit, Modell Husky, grau-violett-blau-orange, zwei Klettverschlüsse, 399 g bei Größe 39, wenige Reflektoren, Zunge bis oben vernäht, Schlaufe hinten

Positiv: Wasserdicht bis oben, flexibel und beweglich, sehr gute Verarbeitung, recht griffige Sohle, recht weiches Innenfutter, detailreich, gute Materialien, verschiedene Farbmodelle, schnell zu trocknen, Sohle dämpft sehr gut

Negativ: Etwas anfällig für Verschleiß (z.B. Wasserdichtigkeit), keine Schlaufe vorne, wenig Reflektoren, nicht für ganz kalte Tage, wenig materielle Details, geradliniger Stiefelschaft, hier: violette Farbe ungünstig)

Fazit: Ein guter Allround-Winterstiefel für den Alltag eines Winters


[Bild: 5cd7981365264191.jpg] [Bild: ME9IL21_t.jpg]



Hier noch mein gleicher Husky in einer anderen Farbe aus dem Winter 2018/2019, 393 g bei Größe 40, aktuell nicht in Sammlung befindlich

[Bild: 23ce381360187142.jpg]



Hier noch mein gleicher Husky in einer anderen Farbe aus dem Winter 2019/2020, 387 g bei Größe 38, aktuell in Sammlung befindlich. Die Weiterentwicklung hat offenbar Gewicht reduziert. Wie man erkennt, kommen die Schuhe bei mir auch durchaus zum Einsatz, solange ich noch darf.

[Bild: 6c238b1360813988.jpg]



Hier noch mein gleicher Husky in einer anderen Farbe aus dem Winter 2018/2019, 397 g bei Größe 39, aktuell in Sammlung befindlich

[Bild: 3fc17f1360186776.jpg]



Hier noch mein gleicher Husky in einer anderen Farbe aus dem Winter 2017/2018, 397 g bei Größe 39, aktuell nicht in Sammlung befindlich. Das Foto habe ich draußen gemacht ;-)

[Bild: AsBMCUkb.jpg]






Superfit Husky 2 aus dem Winter 2009/2010 (?) (NP unbekannt), aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Superfit, Modell Husky 2, schwarz-rot, Gore-Tex, zwei Klettverschlüsse, 371 g bei Größe 39, mehrere Reflektoren, Zunge bis oben vernäht, Schlaufe vorne

Positiv: Flexibel, weich, beweglich, Design, Materialien, Verarbeitung, Reflektoren, Stiefelschaft nicht geradlinig

Negativ: Schwer zu trocknen, anfälliger für Kälte, keine Schlaufe hinten

Fazit: Ein guter Winterschuh für den Alltag in einem zeitlosen Design und mit robusten Materialien, die allerdings Schwächen beim Wasser- und Kälteschutz aufweisen


[Bild: pZulLgHz.jpg]




Superfit Husky 2 (Version 2) vom Winter 2013/2014 (NP 90€), aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Superfit, Modell Husky 2, schwarz-neongrün, 402 g bei Größe 38, GoreTex, drei Klettverschlüsse, mehrere Reflektoren, Zunge bis oben vernäht, Schlaufen vorne und hinten

Positiv: Wasserdicht, warm, flexibel, Funktionalität, Klettverschlüsse, Reflektoren, Verarbeitung, Materialien, gut zu trocknen

Negativ: Neongrüner Stoff verfärbt, schmutzanfällig, geradliniger Stiefelschaft, Design der Reflektoren

Fazit: Ein gelungener und funktional hochwertiger Winterstiefel, der nach fünf Jahren noch immer im Handel verfügbar war


[Bild: 93618f1360819399.jpg]




Superfit Husky (Version 3, ca. 2016, NP unbekannt), aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Superfit, Modell Husky, braun-schwarz-grün, 322 g bei Größe 39, GoreTex, zwei Klettverschlüsse, zwei Reflektoren, Zunge bis oben vernäht, Schlaufe hinten, Schaft angepasst

Positiv: Umfangreiches Design, wasserdicht, äußerst flexibel, sehr leicht, sehr gute Verarbeitung, hochwertige Materialien

Negativ: Sohlendesign unpassend, Sohle und Stoff anfällig für spitze Objekte, könnte wärmer sein, vorne keine Schlaufe

Fazit: Ein Winterstiefel mit außergewöhnlichem Design, der eher für Schule und urbane Gegenden geeignet ist.


[Bild: c3de431365808529.jpg]




Superfit Canyon aus dem Herbst 2018/2019 (NP 90€), aktuell nicht in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Superfit, Modell Canyon, blau-violett-neongrün, Gore-Tex, 371 g bei Größe 38, Schnürsystem, Zunge nicht bis oben vernäht, Schlaufe hinten, Reflektor vorne

Positiv: Flexibel, weich, wasserdicht, gefüttert, Design, Verarbeitung, Materialien, angepasster Schaft

Negativ: Relativ schwer, Sohlendesign, Sohlendämpfung und -haltbarkeit, Reflektor, keine Schlaufe vorne, Zunge nicht bis oben vernäht

Fazit: Ein ordentlicher Schuh für die Übergangszeit, der aber recht schwer ist


[Bild: acbc661360278839.jpg]




Superfit Halbschuhe, aktuell nicht in Sammlung befindlich

Daten: Superfit, Modell unbekannt, Jahr unbekannt, hellblau-grau-weiß, Gore-Tex, 338 g bei Größe 39, Schnellschnürung, Schlaufe vorne und hinten, Zunge nicht ganz bis oben vernäht, kleine Reflektoren

Positiv: Leicht, wasserdicht, ausgeglichener Kompromiss zwischen Schutz und Steifigkeit, Material, Verarbeitung, Schlaufen, komplexes Design

Negativ: Farben wirken ausgewaschen, wenig Grip, Sohle könnte besser dämpfen, Spitze ist anfällig für Abschürfungen

Fazit: Ein ordentlicher Sommer-/ Übergangsschuh mit Schnellschnürsystem, der viele Abenteuer mitmacht


[Bild: 8f46601360537661.jpg]




Superfit Halbschuhe, (vmtl. 2016-2017, NP unbekannt), aktuell nicht in Sammlung befindlich,

Daten: Superfit, Modell unbekannt, für Sommer oder warme Übergangszeit, schwarz-grau-grün, 268 g bei Größe 39, Schnellverschluss, Schlaufe hinten, angepasster Schaft, Reflektor hinten, GoreTex

Vorteil: Leicht, sehr gut verarbeitet, hochwertige Materialien, wasserdicht, Design

Nachteil: Sohle und Schuh extrem steif, sehr flacher Einstieg

Fazit: Ein farblich auffälliger Schuh für sportliche Aktivitäten im steinigen Gelände.


[Bild: 6239271365385886.jpg]




Superfit Thunder, 2019 oder 2020 (NP etwa 90€), aktuell nicht in Sammlung befindlich

Daten: Superfit, Modell Thunder, Sommerhalbschuh, schwarz-weiß-grün, 308 g bei Größe 40, Boa-Schnellverschluss, Schlaufe und Reflektor hinten, angepasster Schaft, GoreTex

Vorteil: Wasserdicht, bequem, flexibel, sportlich, coole Optik, Schnellverschluss, Verarbeitung

Nachteil: Schneller Verschleiß (!) mit Gebrauchsspuren, billige Materialien rechtfertigen nicht den hohen Preis, Zunge obenrum sehr breit

Fazit: Ein cooler Sneaker im zeitgemäßen Design, der aber nach spätestens einer Saison verschlissen ist - Nachhaltigkeit geht anders und an Secondhand ist nicht zu denken


[Bild: f642f31375080464.jpg]




Superfit Storm, Frühjahr 2019 (NP unbekannt), aktuell nicht in Sammlung befindlich

Daten: Superfit, Modell Storm (Sommerhalbschuh), neongrün-schwarz-blau-grau, 315 g bei Größe 38

Vorteil: Verarbeitung, Farben, Schutz gegen Abnutzung, leicht

Nachteil: Kein Wasserschutz, keine Reflektoren, Weite, Sohle, Innensohle, kunterbuntes Design, keine Schlaufe hinten, schlecht zu trocknen, steif, unterschiedlich breite Klettverschlüsse, Passform

Fazit: Ein undurchdachter Sommerhalbschuh an dem qualitativ viel eingespart wurde


[Bild: 9998f31360565734.jpg]






Richter


Richter Davos aus dem Winter 2017/2018 (NP ca. 60€), aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Richter, Modell Davos, grau-schwarz-neongrün, zwei Klettverschlüsse, höher, 399 g bei Größe 38, wenig Reflektoren, Zunge nicht ganz bis oben vernäht, Schlaufe hinten

Positiv: Günstig, gut verarbeitet und langlebig, wasserdicht und warm, griffige weiche Sohle, Gummierung vorne und an den Klettverschlüssen, verschiedene Farbmodelle

Negativ: Klobige Sohle, geradliniger Stiefelschaft, keine Schlaufe vorne, schwerer von innen zu trocknen, auf nassem Laub rutschungsanfällig, Kunstleder "verbraunt", vorne anfällig für Abnutzung

Fazit: Ein ordentlicher Winterstiefel an dem es wenig auszusetzen gibt.


[Bild: f8d1d81360186131.jpg]



Richter Davos aus dem Winter 2018/2019 (NP ca. 60€), aktuell nicht in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Richter, Modell Davos, grau-schwarz-blau, zwei Klettverschlüsse, höher, 365 g bei Größe 37, wenig Reflektoren, Zunge nicht ganz bis oben vernäht, Schlaufe hinten

Positiv: Günstig, gut verarbeitet und langlebig, wasserdicht und warm, griffige weiche Sohle, Gummierung vorne und an den Klettverschlüssen, verschiedene Farbmodelle

Negativ: Klobige Sohle, geradliniger Stiefelschaft, keine Schlaufe vorne, schwerer von innen zu trocknen, auf nassem Laub rutschungsanfällig

Fazit: Ein langlebiger, robuster, günstiger, wasserdichter und warmer Winterstiefel an dem es kaum etwas auszusetzen gibt. Die Überarbeitung des Modells ist gelungen.


[Bild: 2863351360568449.jpg]




Richter Davos aus dem Winter 2021/2022 (NP 80€), aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Richter, Modell Davos, blau-schwarz-grün, zwei Klettverschlüsse, höher, 418 g bei Größe 38, wenig Reflektoren, Zunge nicht ganz bis oben vernäht, Schlaufe hinten

Positiv: Sehr günstig im Angebot (ca. 28€), gut verarbeitet und langlebig, wasserdicht und warm, griffige weiche Sohle, Stoff, farbliche Akzente, flexibel

Negativ: Klobige Sohle, geradliniger Stiefelschaft, keine Schlaufe vorne, schwerer von innen zu trocknen, auf nassem Laub rutschungsanfällig, keine Gummierung vorne und an den Klettverschlüssen wie beim letzten Modell, lose Gummipartikel im Innenraum, Zunge zu tief vernäht (Wasser kann eindringen)

Fazit: Ein ordentlicher funktionaler Winterstiefel zu einem günstigen Preis


[Bild: ME9I9OE_t.png][Bild: ME9IA8S_t.jpg]






Lowa


Lowa Milo aus dem Winter 2017 (?) (NP unbekannt), aktuell nicht in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Lowa, Modell Milo, schwarz-rot, 416 g bei Größe 40, Gore-Tex, drei Klettverschlüsse, ein Reflektor, Zunge nicht ganz bis oben vernäht, keine Schlaufe

Positiv: Material, Verarbeitung, Optik, Sohlenprofil und -design, äußerst robust und warm und wasserdicht, (Passform)

Negativ: Schwer, keine Schlaufe, nur ein Reflektor, Stiefelschaft geradlinig, Sohle relativ steif, Innenfutter relativ rauh

Fazit: Einer der besten Winterstiefel, die alles mitmachen, aber ein paar kleine Nachteile aufweisen. Leider wurde dieses Modell in der Art nicht überarbeitet.


[Bild: 3cdd431360530817.jpg] [Bild: ME9IL7M_t.jpg]



Lowa Milo aus dem Winter 2018/2019 (NP: 100€), aktuell in Sammlung befindlich


[Bild: ME76T9L_t.JPG]



Lowa Milo aus dem Winter 2017 (?) (NP unbekannt), Größe 40, 402 g, aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Lowa, Modell Milo, grau-schwarz-orange, Gore-Tex, 354 g bei Größe 38 und 382 g bei Größe 40, Zunge nicht ganz bis oben vernäht, ein Reflektor, keine Schlaufe

Positiv: Design, Material, Optik, warm, weich, flexibel, drei Klettverschlüsse, guter Halt, leicht, wasserdicht

Negativ: Materialmängel durch Abnutzungsspuren, Stoff recht dünn (Kälteproblem), Stoff verformt sich, keine Schlaufe, nur ein Reflektor

Fazit: Ein leichter guter Winterstiefel mit Materialmängeln durch die Modellüberarbeitung


[Bild: a2066c1360816279.jpg]



Lowa Milo aus dem Winter 2018/2019 (NP: 100€), Größe 40, aktuell in Sammlung befindlich. Gleiches Modell wie oben, nur in einer anderen Farbe


[Bild: d959831360935751.jpg]



Lowa Milo aus dem Winter 2021/2022 (NP: 110€), Größe 40, aktuell in Sammlung befindlich. Gleiches Modell wie oben, nur in einer anderen Farbe. 375 g bei Größe 40.
Fazit: Immer noch ein guter Winterstiefel, aber nach all den Jahren wurde das Modell nur ein wenig farblich überarbeitet, die Mängel (Verschleiß) jedoch nicht behoben. Schade.


[Bild: ME76S6H_t.JPG]






Viking und Jako-o


Viking-Jako-o-Gummistiefel, aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Viking und Jako-o, rot-blau, 668 g bei Größe 38, mit Innenfutter, drei Reflektoren, Kordelzug, Ausziehhilfe hinten

Positiv: Funktionalität, Innenfutter entnehmbar, wasserdicht, gutes Sohlenprofil

Negativ: Schwer, schlecht zu trocknen, Design

Fazit: Gute funktionale, robuste, aber schwere Gummistiefel für das ganze Jahr


[Bild: 83c4401360536233.jpg]






Elefanten


Elefanten Winterstiefel aus dem Jahr 2005 (NP unbekannt), aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Elefanten, blau-schwarz-orange, 513 g bei Größe 40, Gore-Tex, zwei Klettverschlüsse, Zunge bis oben vernäht, Reflektoren, Schlaufe hinten

Positiv: Warm, gute Dämpfung, Schutzfunktion, Reflektoren, Farben

Negativ: Schwer, klobig, dick, nur wasserfest, Qualität, eigene Passform, keine Schlaufe vorne

Fazit: Älterer massiger Winterstiefel mit hohem Gewicht, eigener Passform und ansprechenden Farben


[Bild: b0652f1360576159.jpg]




Elefanten Winterstiefel aus dem Winter 2018/2019 (NP unbekannt), aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Elefanten/Deichmann, grau-blau-schwarz-grün, 340 g bei Größe 37, Elefanten-Tex, zwei Klettverschlüsse, Zunge bis oben vernäht, Stiefelschaft nicht geradlinig, keine Schlaufe, ein Reflektor

Positiv: Leicht, flexibel, wasserdicht, schnell trocknen, gummierte Klettverschlüsse, Optik, Stiefelschaft

Negativ: Nur bis Größe 37, eher schlechte Temperaturisolation, nur ein Reflektor, keine Schlaufe, Sohle rutscht, Kunstleder wird kratzig, mittelmäßige Qualität und Verarbeitung

Fazit: Mit etwas mehr Mühe hätte Elefanten ein äußerst gutes Produkt auf den Markt gebracht. Die günstigen Stiefel können trotz der negativen Aspekte weiterempfohlen werden


[Bild: b37dd41361059727.jpg]




Elefanten Winterstiefel aus unbekanntem Jahr (NP unbekannt), aktuell in Größe 38 und 39 in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Elefanten, blau-grau-schwarz, 413 g bei Größe 39, zwei Klettverschlüsse, Zunge nicht ganz bis oben vernäht, Stiefelschaft nicht geradlinig, keine Schlaufe, kein Reflektor

Positiv: Flexibel, wasserdicht, robust, gummierte Klettverschlüsse, Verarbeitung, Material, bequem, Sohle und Sohlenprofil, neutral aussehend

Negativ: Keine Reflektoren, keine Schlaufen, seitliches Sohlendesign. kaum Farbe

Fazit: Ein guter funktionaler und empfehlenswerter Winterstiefel, an dem es wenig auszusetzen gibt. Mit etws Überarbeitung hätte Elefanten einen Klasse Winterstiefel hergestellt.


[Bild: 5e5c561361723809.jpg]






Ricosta


Ricosta Winterstiefel (Jahr und NP unbekannt), aktuell nicht in Sammlung befindlich (da deutlich zu groß)

Daten: Hersteller Ricosta, Modell unbekannt, 502 g bei Größe 40, glau-blau-schwarz-weiß, drei Klettverschlüsse, Zunge nicht ganz bis oben vernäht, keine Schlaufen, keine Reflektoren, SympaTex

Positiv: Warm, hoch, hochwertige Materialien, gute Verarbeitung, wasserdicht, neutrale Farben, Sohlenschutz, Innenfutter, flexibel

Negativ: Sehr schwer, zu unisex, oben dick gefüttert und an den Füßen zu wenig (müsste umgekehrt sein), Sohlenprofil, keine Schlaufen, keine Reflektoren, riesiger Größenunterschied zwischen 39 und 40

Fazit: Ein qualitativ hochwertiger und robuster Winterstiefel.


[Bild: 22d3811365080234.jpg]




Ricosta Winterstiefel (Jahr und NP unbekannt), aktuell nicht in Sammlung befindlich (in 39 passen die Stiefel mir besser und ich finde sie persönlich in schwarz-braun cooler)

Daten: Hersteller Ricosta, Modell unbekannt, XXX g bei Größe 39, grau-braun-schwarz-weiß, drei Klettverschlüsse, Zunge nicht ganz bis oben vernäht, keine Schlaufen, keine Reflektoren, SympaTex

Positiv: Warm, hoch, hochwertige Materialien, gute Verarbeitung, wasserdicht, neutrale Farben, Sohlenschutz, Innenfutter, flexibel

Negativ: Sehr schwer, zu unisex, oben dick gefüttert und an den Füßen zu wenig (müsste umgekehrt sein), Sohlenprofil, keine Schlaufen, keine Reflektoren, riesiger Größenunterschied zwischen 39 und 40

Fazit: Ein qualitativ hochwertiger und robuster Winterstiefel.


[Bild: a752421375118917.jpg]




Ricosta Flims aus dem Jahr 2012 (?) (NP unbekannt), aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Hersteller Ricosta, Modell Flims, SympaTex, 405 g bei Größe 37, zwei Klettverschlüsse, Zunge nicht bis oben vernäht, Schlaufen vorne und hinten, Reflektoren

Positiv: Design, Optik, umfangreiches hochwertiges Material, Details, Drache auf Sohle, Farben, runde Form, Schlaufen und Reflektoren, warm und bequem

Negativ: Nicht wasserdicht, niedrig, schwer, schwer zu trocknen, Zunge nicht bis oben vernäht, anfällig für Verschleiß

Fazit: Einer der schönsten Winterstiefel mit funktionalen Einschränkungen. Leider wurde das Modell nicht mehr überarbeitet.


[Bild: 7dac741360814760.jpg]



Hier noch die gleichen Flims in einer anderen Farbe, aktuell nicht in Sammlung befindlich. Das Foto habe ich draußen gemacht ;-)


[Bild: ME76U28_t.JPG]






Geox


Geox Winterstiefel aus dem Jahr 2007 (?) (NP unbekannt), aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Geox, 510 g bei Größe 38, drei Klettverschlüsse, zwei Schlaufen, Zunge nicht bis oben vernäht, viele Reflektoren

Positiv: Design, Optik, robust, Einstieg (glattes Material), drei Klettverschlüsse, hoch, hochwertige Materialien

Negativ: Sehr schwer, steif, nicht wasserdicht, nicht warm, Zunge nicht bis oben vernäht

Fazit: Ein toll aussehender Winterstiefel, der im Alltag aber im ganzen zu schwerfällig ist und nur eingeschränkt wintertauglich ist. Leider wurde das Modell nicht überarbeitet.


[Bild: bdadd71360821137.jpg]




Geox Halbschuhe aus dem Jahr 2017 (?) (NP unbekannt), aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Geox Sport Sommerschuhe, Modell Atreus, 351 g bei Größe 39, blau-grün-grau, zwei Klettverschlüsse, keine Schlaufe, keine Reflektoren, Zunge nur unten vernäht

Positiv: Gummierte Klettverschlüsse, komplexes Design und Farben, atmungsaktiv, gut durchlüftet, flexibel, Verarbeitung, Materialien, angepasster Schaft, guter seitlicher Schutz vor Beschädigungen

Negativ: Keinerlei Schutz vor Wasser, keine Schlaufen und Reflektoren, Zunge schlecht vernäht, teilweise wenig Schutz vor äußeren Einwirkungen, sehr niedriger Innenraum

Fazit: Ein sportlicher und durchlüfteter Sommerschuh in fröhlich-ausgeklügeltem Design, der über etwas mehr Ausstattung verfügen dürfte. 


[Bild: ME9I7M1_t.JPG][Bild: ME9I950_t.jpg]




Geox Halbschuhe aus dem Jahr 2018 (NP 55€), aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Geox Sommerschuhe, Modell Savage, 450 g bei Größe 39, blau-grau-orange-schwarz, zwei Klettverschlüsse, zwei Schlaufen, keine Reflektoren, Zunge nur unten vernäht

Positiv: Komplexes Design und Farben, atmungsaktiv, gut durchlüftet, flexibel, Verarbeitung, Materialien, angepasster Schaft, guter seitlicher Schutz vor Beschädigungen

Negativ: Schwer, keinerlei Schutz vor Wasser und Angriffen von oben (z.B. beim klettern oder Dornengestrüpp), keine Reflektoren, Zunge schlecht vernäht, Klettverschlüsse recht kurz

Fazit: Ein durchlüfteter Sommerschuh in fröhlich-ausgeklügeltem Design, aber mit wenig Schutz vor äußeren Einflüssen


[Bild: ME18XKK_t.JPG]




Geox Halbschuhe aus dem Frühjahr 2019 (NP 60€), aktuell nicht in Sammlung befindlich

Daten: Geox Halbschuhe, 404 g bei Größe 40, blau-grau-orange-schwarz, Schnürsystem und Klettverschluss, zwei Schlaufen, keine Reflektoren, Zunge nicht ganz bis oben vernäht

Positiv: Hybrides Verschlusssystem, wasserdicht, atmungsaktiv, Design, Verarbeitung, Materialien, angepasster Schaft

Negativ: Etwas zu warm und schwer für den Sommer, steif, hintere Schlaufe sehr lang, keine Reflektoren, schwer zu trocknen, zu viele Farben

Fazit: Ein robuster funktionaler und neutraler Schuh mit ein paar Nachteilen


[Bild: 7a5d371360936723.jpg]




Geox Halbstiefel vom Herbst 2021 (NP 70€), aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Geox Herbst-/Frühlings- Halbstiefel, Model New Savage, 458 g bei Größe 40, blau-orange-schwarz, ein Klettverschluss mit Schnürsystem, keine Reflektoren, Zunge nicht ganz bis oben vernäht, angepasster Stiefelschaft, Schlaufen vorne und hinten

Positiv: Robuste Materialien, hochwertige Verarbeitung, hybrider Verschluss, wasserdicht, warm, Windschutz, weich gefüttert, guter Grip, atmungsaktiv, neutral vom Aussehen

Negativ: Sehr schwer, keine Reflektoren, (eigene schmale und kurze Passform, spitzes Design)

Fazit: Ein schwerer, aber gut funktionaler und robuster Schuh für den Alltag und schlechtes Wetter


[Bild: ME7MX5B_t.png]






Bama/Reno


Reno Gummistiefel (Jahr unbekannt, NP unbekannt), aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Reno Gummistiefel in unbekannter Größe (ca. 34), 403 g, grau-rot-weiß, Reflektor, Kordelzug

Positiv: Wasserdicht, flexibel, Design und Farben, Ausziehhilfe hinten

Negativ: Nicht gefüttert, Sohle wenig griffig, schwer


[Bild: c887ad1360937373.jpg]






Lurchi/ Salamander


Lurchi Winterstiefel aus dem Winter 2017/2018 (NP unbekannt), aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Lurchi Winterstiefel in 38, 378 g, schwarz-grau-blau, Sympatex, zwei Klettverschlüsse, Zunge nicht ganz bis oben vernäht, Reflektoren außen, Schlaufe hinten, LEDs

Positiv: Leicht, warm, wasserdicht, blinken, Verzierungen, flexibel

Negativ: Günstige Materialien, Farben wirken ausgewaschen, klobig, Passform, Haltbarkeit der Batterie, Feuchtigkeit dringt nach innen, nur eine Schlaufe, Schutz, wenige Reflektoren, Stoff sehr dick

Fazit: Billige Winterstiefel mit eigener Passform, die aber eine Saison durchstehen.


[Bild: dbbbdc1361723929.jpg]






Primigi


Primigi Winterstiefel (Jahr und NP unbekannt), aktuell nicht in Sammlung befindlich

Daten: Primigi Winterstiefel in 38, 340 g, schwarz-grün, GoreTex, Schlaufe hinten, Reflektoren vorne, zwei Klettverschlüsse, Zunge nicht ganz bis oben vernäht

Positiv: Farbe und Design, leicht, wasserdicht, flexibel, natürliche Materialien

Negativ: nicht besonders hoch, nicht sehr warm, wenige Reflektoren, Sohle schlecht bei Eis, keine Schlaufe vorne, Material anfällig gegenüber Beanspruchung

Fazit: Schicke und höherwertige Schuhe, die eher für die Übergangszeit sind


[Bild: 754da41365132304.jpg]






Jack Wolfskin


Jack Wolfskin Winterstiefel aus den Wintern 2015 - 2022 (NP ca. 75€), aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Jack Wolfskin Winterstiefel, Modell Snow Diver, 460 g bei Größe 40, blau-grau-schwarz, drei Klettverschlüsse, zwei Schlaufen, Reflektoren vorne, hinten und außen, Zunge nicht ganz bis oben vernäht, Schafthöhe nach hinten abfallend

Positiv: Sehr warm (!), Farbe und Design, robuste Materialien, gute Verarbeitung, Wasserschutz, Windschutz, Kälteschutz, drei Klettverschlüsse, Reflektoren und Schlaufen, leicht zu trocknen, günstig vom Preis


Negativ: Steif und schwer beweglich, hohes Gewicht, Sohle bietet wenig Grip und rutscht leicht, Sohle könnte besser vor Kälte schützen (Stoff bietet hervorragenden Kälteschutz für tiefe Temperaturen - warum Sohle nicht?), Schaft hinten könnte höher sein, nicht wasserdicht

Fazit: Ein hochwertiger, robuster und warmer, aber auch schwergängiger Winterstiefel mit bedeutenden Mängeln. Widersprüchlicher Aufbau.



[Bild: ME76SJY_t.JPG] [Bild: ME9ILGK_t.png]






Imac/Bama

Imac/Bama Herbst-/Frühlingsschuhe aus dem Herbst 2021 (NP ca. 50€), aktuell in Sammlung befindlich

Daten: Imac/Bama Herbst-/Frühjahrsschuhe, Modell Haller, 330 g bei Größe 37, blau-schwarz-braun, Schnellschnürsystem und Reißverschluss, eine Schlaufe, keine Reflektoren, Zunge nicht ganz bis oben vernäht, geradliniger Stiefelschaft, leicht gefüttert

Positiv: Sehr leicht (!), flexibel, Farbe und Design, robuste Materialien, solide Verarbeitung, gute Dämpfung, wasserfest, leicht zu trocknen, günstig vom Preis


Negativ: Sohle bietet durch Abstand der "Stollen" nur mittelmäßig Grip, Sohle fühlt sich angezogen leicht konvex an, Schuhe fallen verhältnismäßig groß aus, nicht wasserdicht, Reißverschluss zu klein, Stoff löst sich am Reißverschluss, keine Schlaufe vorne, keine Reflektoren

Fazit: Von "NoName" zum Mitspieler im Top-Segment. Die Herbstschuhe im neutralen Look überzeugen durch Funktionalität und gute Materialien

Verbesserungswunsch: Die Sohle an der Bodenseite überarbeiten und die Schuhe wasserdicht gestalten


[Bild: ME7MW6R_t.JPG]

Drucke diesen Beitrag