Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 180
» Neuestes Mitglied: Cali0180
» Foren-Themen: 2.417
» Foren-Beiträge: 91.822

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 63 Benutzer online
» 1 Mitglieder
» 61 Gäste
Bing, Marie2002

Aktive Themen
Stoffturnschuhe im Ofen
Forum: Schuhe
Letzter Beitrag: schuhlover
Vor 9 Stunden
» Antworten: 31
» Ansichten: 5.157
Video: Chucks im Mülleime...
Forum: Schuhe
Letzter Beitrag: schuhlover
Vor 9 Stunden
» Antworten: 29
» Ansichten: 2.438
Mädels in High Heels & Pu...
Forum: Outfits
Letzter Beitrag: schuhlover
Vor 9 Stunden
» Antworten: 265
» Ansichten: 9.499
Frauen in Stiefeln & Stie...
Forum: Outfits
Letzter Beitrag: schuhlover
Vor 10 Stunden
» Antworten: 1.328
» Ansichten: 69.293
Mädels in Alltagsschuhen ...
Forum: Outfits
Letzter Beitrag: schuhlover
Vor 10 Stunden
» Antworten: 1.692
» Ansichten: 64.148
Schäden an Ranzen und Ruc...
Forum: Schulsachen, Ranzen und Rucksäcke
Letzter Beitrag: JonasELIAS
Vor 10 Stunden
» Antworten: 1
» Ansichten: 107
mal kurz den Ranzen von F...
Forum: Fetischisten-Treff
Letzter Beitrag: mm89
Gestern, 20:08
» Antworten: 0
» Ansichten: 10
Bikinis / Dessous und Chu...
Forum: Outfits
Letzter Beitrag: gymshoelover
Gestern, 18:47
» Antworten: 1.853
» Ansichten: 86.242
Strumpfhose & Chucks
Forum: Outfits
Letzter Beitrag: schuhlover
Gestern, 18:11
» Antworten: 5.180
» Ansichten: 191.398
Heels/Pumps mit starkem F...
Forum: Fetischisten-Treff
Letzter Beitrag: alfalfa
Gestern, 18:04
» Antworten: 13
» Ansichten: 240

 
  das Buschhöschen
Geschrieben von: mm89 - 26.01.2024, 22:39 - Forum: Unterwäsche, Sportsachen und Bikinis - Antworten (6)

[Bild: MERMABO_t.jpeg][Bild: MERMABP_t.jpeg][Bild: MERMABR_t.jpeg][Bild: MERMABV_t.jpeg][Bild: MERMABX_t.jpeg][Bild: MERMAC2_t.jpeg]wurde gestern aus dem Gebüsch gerettet. Musste gestern gleich eine feucht weiße Dusche überstehen. Warum wirft man ein offensichtlich kaputtes Höschen einfach ins Gebüsch, das sogar noch neben einer Grundschule ist. Wäre es nicht in der Mülltonne besser aufgehoben ? Ist übrigens aus Polyester, nur an den zarten Stellen befindet sich Baumwolle

Drucke diesen Beitrag

  Scout mit Windeln befüllt und zerstört
Geschrieben von: JonasELIAS - 26.01.2024, 22:25 - Forum: Schulsachen, Ranzen und Rucksäcke - Antworten (1)

Hey , als ich letztens wieder in einen Onlineportal unterwegs war fand ich eine Anzeige.  Da verkaufte eine Schwester den Ranzen ihres Bruders. Da versuchte ich das mit meiner Bekannten Masche . Es wirkte positiv.  Allein der Gedanke das die Schwester den Ranzens ihres Bruders zerstört und entsorgt war schon cool und spannend. Er wurde noch mit Windeln gefüllt als Krönung. Hier das tolle Ergebnis.  

[Bild: MERMA3W_t.jpg] [Bild: MERMA3Y_t.jpg] [Bild: MERMA41_t.jpg] [Bild: MERMA44_t.jpg]

Drucke diesen Beitrag

  Die Marke Scout wurde an Simba verkauft
Geschrieben von: JonasELIAS - 26.01.2024, 22:13 - Forum: Fetischisten-Treff - Antworten (1)

Scout wurde nun an Simba verkauft. Hier der Bericht.  


https://www.br.de/nachrichten/wirtschaft...en,U2RYc83

Schulranzen von Scout und Co.: Simba übernimmt Traditionsmarken
Die Simba Dickie Group übernimmt Traditionsmarken wie Scout und 4You und will den Schulranzen neues Leben einhauchen. Mit der Übernahme will die Unternehmensgruppe ihren Umsatz wieder steigern, zuletzt stand ein Minus von knapp vier Prozent.

WIRTSCHAFT

Kinder mit bunten Schulranzen auf dem Rücken.
Bildrechte: picture alliance / dpa | Patrick Seeger

26.01.2024, 10:00 Uhr
Audiobeitrag
 > Wirtschaft > Schulranzen von Scout und Co.: Simba übernimmt Traditionsmarken
Schulranzen von Scout und Co.: Simba übernimmt Traditionsmarken
Die Simba Dickie Group übernimmt Traditionsmarken wie Scout und 4You und will den Schulranzen neues Leben einhauchen. Mit der Übernahme will die Unternehmensgruppe ihren Umsatz wieder steigern, zuletzt stand ein Minus von knapp vier Prozent.

Von
Florian Deglmann
Florian Deglmann
Über dieses Thema berichtet: Regionalnachrichten Franken am 26.01.2024 um 10:00 Uhr.

Die Simba Dickie Group aus Fürth übernimmt die Schultaschen-Marken Scout, DerDieDas und 4You von der Steinmann Gruppe. Laut dem mittelfränkischen Spielzeughersteller tritt der Deal Ende dieses Monats in Kraft.

Simba-Geschäftsführer Florian Sieber zufolge will der Fürther Konzern die Traditionsmarken "mit neuem Leben füllen und weiterentwickeln". Übernehmen soll das die Undercover GmbH, ein auf Schulbedarf spezialisiertes Unternehmen, das Teil der Simba Dickie Group ist. Ab Mai soll Undercover mit Produktentwicklung, Vermarktung und Vertrieb starten. "Der Back to School-Bereich der Simba Dickie Group über Undercover wird durch diese Akquisition sicherlich einen Schub bekommen", sagt Florian Sieber.

Eingepreistes Umsatzminus bei Simba
Es ist eine der ersten Investitionen im Jahr 2024 für den Fürther Spielwarenhersteller, der im vergangenen Jahr ein Umsatz von 675,2 Millionen Euro erwirtschaften konnte, ein Minus von knapp vier Prozent. 2022 lag der Umsatz noch bei 701,9 Millionen Euro.

Besonders bei Produkten wie Outdoor-Artikeln oder Brettspielen, die während der Corona-Pandemie hohen Absatz fanden, war ein Rückgang zu verzeichnen. "Mit diesem Umsatzrückgang haben wir im Vergleich zur Marktentwicklung gut abgeschnitten", sagte Finanzchef (CFangel Manfred Duschl.

Geschäftsführer Florian Sieber ergänzte, die schwierige Marktsituation sei für das Unternehmen keine Überraschung gewesen. "Die unverändert vorhandene Inflation, steigende Zinsen und die Energiekrisen führten zu einer zunehmenden Verunsicherung und damit einhergehend zu einer Kaufzurückhaltung auf der Verbraucherseite."

Dennoch beschreibt die Unternehmensgruppe in einer Mitteilung ihre Finanzsituation als "gut, solide und sehr stabil". Mit diversen Einsparmaßnahmen hätten die Verantwortlichen den absehbaren Umsatzrückgang 2023 gut kompensieren können.

Zuversicht beim Fürther Spielwarenhersteller
Für das Jahr 2024 zeigt sich Finanzchef Duschl vorsichtig optimistisch. Der "Silberstreif am Horizont" sei zwar noch nicht erkennbar, "möglicherweise kommt es im zweiten Halbjahr zu einer leichten Verbesserung der wirtschaftlichen Entwicklung." Die Simba Dickie Group plane dementsprechend, den Umsatz in diesem Jahr wieder zu steigern, und zwar um 7,3 Prozent auf 725,1 Millionen Euro. "Das bleibt im vorhandenen wirtschaftlichen Umfeld eine Herausforderung, sollte aber erreichbar sein", so Manfred Duschl.

Die Simba Dickie Group beschäftigt weltweit 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Drucke diesen Beitrag

Photo Erinnerungen
Geschrieben von: Gurit - 26.01.2024, 17:03 - Forum: Oberbekleidung - Antworten (3)

Hier Plastikkleidung, damit kann man einiges erleben
Gurit
[Bild: j331yjxy4lc.jpg]

[Bild: 5r2scgczxtl.jpg]

[Bild: n1v431jnb0b.jpg]

Drucke diesen Beitrag

  Nike TN geteilt
Geschrieben von: weilesspassmacht - 25.01.2024, 18:43 - Forum: Schuhe - Antworten (4)

Inspiriert von einem Video auf YT ,habe ich den einen meiner Nike TN der Länge nach aufgeschnitten um einfach mal zu sehen wie die so im Inneren aussehen.
ok,zugegeben die sind nicht Original,sind Fake Nike ,hab ich mir mal Blöderweise ohne darauf zu achten auf Ebay gekauft.
Der andere ist nur durchs tragen schon etwas mitgenommen, bisher....

[Bild: 20240125-171104.jpg] [Bild: 20240125-171111.jpg] [Bild: 20240125-171127.jpg] [Bild: 20240125-171140.jpg] [Bild: 20240125-171209.jpg] [Bild: 20240125-171223.jpg] [Bild: 20240125-171230.jpg] [Bild: 20240125-171412.jpg] [Bild: 20240125-171440.jpg] [Bild: 20240125-171456.jpg] [Bild: 20240125-171517.jpg] [Bild: 20240125-171536.jpg] [Bild: 20240125-171556.jpg] [Bild: 20240125-171645.jpg] [Bild: 20240125-171831.jpg] [Bild: 20240125-171847.jpg]

Drucke diesen Beitrag

  Step by Step Schablonen brutal entfernt
Geschrieben von: JonasELIAS - 21.01.2024, 19:57 - Forum: Schulsachen, Ranzen und Rucksäcke - Antworten (1)

[Bild: MERJ72M_t.jpg] [Bild: MERJ72R_t.jpg] [Bild: MERJ72U_t.jpg] [Bild: MERJ72W_t.jpg] [Bild: MERJ730_t.jpg] [Bild: MERJ750_t.jpg] [Bild: MERJ755_t.jpg] [Bild: MERJ75C_t.jpg] [Bild: MERJ75D_t.jpg] [Bild: MERJ75H_t.jpg]

Normalerweise kann man bei den Step by Step 2 in 1 die Schablonen entfernen und man hat dann einen Rucksack und kein Ranzen.  Normalerweise kann man die Per Reißverschlüss entfernen doch heute wurden die brutal Entfernt . Viel Spaß bei den Impressionen.

Drucke diesen Beitrag

  Led Streifen des Scout Ranzens entfernen
Geschrieben von: JonasELIAS - 21.01.2024, 14:35 - Forum: Fetisch Geschichten - Keine Antworten

[Bild: MERIZPZ_t.jpg] [Bild: MERIZQ1_t.jpg] 

Neulich fand Jannes seinen alten Scoutranzen. Sein Ranzen war mit Led und Blincken ausgestattet.  Er war damals ziemlich Stolz und ich persönlich hätte mir sodass gerne in meiner Zeit gewünscht.  Er lagerte bereits 10 Jahre im Keller und er roch sehr nach Keller und brauchen tat er ihn auch nicht mehr deshalb entsorgte er Ihn . Die LED wollte er aber behalten und deshalb entfernte er Sie Vorsichtig und nahm dabei den ganzen Ranzen auseinander.


[Bild: MERIZS8_t.jpg] [Bild: MERIZSA_t.jpg] 

Das waren die gesamten Reste. Er versuchte die Streifen an seinen Freizeitrucksack zu befestigen da er die cool fande. Doch das Projekt scheiterte leider.  Deshalb kam auch der Leuchtstreifen am Ende im Müll.

Drucke diesen Beitrag

  Ausrangiertes altes Gesocks fürs kommende Osterfeuer
Geschrieben von: alfalfa - 14.01.2024, 19:28 - Forum: Strumpfhosen, Nylons, Mieder und Socken - Antworten (37)

Bis zum 'Osterfeuer' dauert es zwar noch 11 Wochen, aber so langsam werden schon alte Socken dafür gesammelt. Den Anfang hatte mein Bruder gemacht und ich habe erst am Freitag begonnen.
 
Gestern war meine Mutter mal wieder auf Shopping-Tour und hat für unseren Vater einen Satz neuer Socken mitgebracht. Heute nach dem Mittagessen hat sie sich dann einen Karton geschnappt und Vaters kompletten Bestand gebrauchter Socken hinein gepackt. Da sind auch einige ungetragene Schrankleichen, die sogar noch mit Pappschild versehen sind, dabei. Von meinem Vater dürfte jetzt wohl nicht mehr viel dazu kommen, höchstens noch welche aus der Schmutzwäsche. 
 
Mein Bruder hat bereits am 30.12.23 angefangen...
[Bild: bur47ima.jpg]
(Die Sneakersockenkugel hab ich da rein geworfen. Mein Bruder hat sie später wieder rausgefischt.)
 
...und am 5. Januar nachgelegt.
[Bild: jy2ohh7h.jpg]
 
Mutter fand das mit der Tüte in der Garage nicht so toll und hat am 8.1. beim Aldi zwei stapelbare Sammelboxen mit Einwurfklappe im Deckel gekauft. Eine für meinen Bruder und eine für mich.
[Bild: s374y3ru.jpg]
 
Ich hätte zu gerne ihr Gesicht gesehen, als sie die dreckigen Socken meines Bruders zu Kugeln zusammen gemacht hat... (ړײ)
[Bild: 3ifw8rho.jpg]
 
Am Freitag (12.1.) hat mein Bruder wieder nachgelegt.
[Bild: upx5rspn.jpg]
 
Am Freitag (12.1.) hab ich dann auch mal meine Sammelbox eingeweiht und das erste Paar fürs 'Osterfeuer' eingeworfen.
[Bild: k5r5y9q5.jpg]
 
Heute hat Mutter alle gebrauchten Socken unseres Vaters komplett in einen Karton gepackt. Alles nur langweilige Herrensocken. Hab ich aber fotografiert damit man weiß, was da im Karton unten so alles drin ist, wenn er dann auf der Feuerstelle steht und brennt...
[Bild: ub3zboiz.jpg]
 
Deckel zu und abwarten, was da die nächsten Tage/Wochen noch so drin landet...
[Bild: qowrkmyu.jpg]

Drucke diesen Beitrag

  Ein lilafarbiges Cape brennt
Geschrieben von: Gurit - 13.01.2024, 19:47 - Forum: Oberbekleidung - Antworten (3)

Habe da noch uralte Bilde von einem lilafarbigen Cape gefunden.
Gruss
              Gurit
[Bild: Regencapelila001.jpg?width=211&height=316&fit=bounds]

[Bild: Regencapelila006-1.jpg?width=243&height=365&fit=bounds]

[Bild: Regencapelila012.jpg?width=245&height=368&fit=bounds]

[Bild: Regencapelila014.jpg?width=279&height=186&fit=bounds]

Drucke diesen Beitrag

  Die Schuhe einer Freundin
Geschrieben von: schuhlover - 10.01.2024, 21:57 - Forum: Fetisch Geschichten - Antworten (3)

Er fuhr am Wochenende zu einer Freundin. Sie waren keine wirklich guten Freunde, vielleicht war es im Grunde auch gar keine echte Freundschaft, aber er war gut genug um ihr nach der Scheidung beim Umzug zu helfen. Sie hat sich das freilich anders vorgestellt mit dem Haus, sie wollte dort mit den Kindern wohnen bleiben. Da das Haus aber vom gemeinsamen Konto aus finanziert wird, gehört ihm die Hälfte des Hauses und mit ihrem 400 Euro-Job konnte sie nie im Leben das Darlehen abbezahlen. Also wurde es verkauft, vom dem Geld der Kredit liquidiert und sie musste sich mit den Kindern eine neue Bleibe suchen.

Eigentlich war es ihm ganz Recht als Helfer zu agieren, vielleicht würden auf diese Weise ja ein paar Schuhe abfallen, auf die er schon länger scharf war. Da ist zum Beispiel das eine Paar Wedges mit Keilabsatz, das sie laut eigener Aussage nie anziehen wird. Oder auch 2 Paar Stiefel und wer weiß welche Schätze sich noch verstecken. Doch seine Hoffnung erhielt bereits nach der Ankunft einen Dämpfer. Während ihre Freundinnen, die ihr ebenfalls halfen, sich um Wäsche und Schuhe kümmerten, "durfte" er in der Küche Geschirr ein- und verpacken. Zumindest von den Wedges wusste er, das sie in der Kommode im Eingangsbereich unter der Treppe verstaut sind. Während die anderen oben fleißig arbeiteten ist er unten, einem Paar Schuhe so nahe, jedoch traute er sich beim besten Willen nicht dieses Paar in Sicherheit zu bringen. Wo sollte er es auch verstecken und was, wenn während der Rettungsaktion plötzlich jemand nach unten kommt und ihn dabei erwischt? Nein, das Ganze muss auch anders gehen... Vor dem Haus stand ein großer Container, in dem alles, was nicht mitgenommen wird, zur Entsorgung reinflog. Einige Säcke voll Kleidung wanderten bereits in den Container, alte Bücher und was sich im Laufe der Zeit alles auf dem Dachboden angesammelt hat. In der Küche war nun er fertig. Er trug den letzten Karton ins Umzugsauto, vielleicht durfte er sich ja nun an den Schränken zu schaffen machen? Beim reingehen ins Haus flogen gerade ein Paar Schuhe in den Container. Pur! Ohne in eine Tüte gesteckt zu werden. Sein Herz schlug kräftig und in seiner Brust fühlte es sich an, als ob sich ein riesengroßer Knoten bilden würde. 2 Paar Stiefeln, 1 Paar Sandalen, 2 Paar Heels und 1 Paar Pumps flogen in den Container.

"Scheiße" dachte er sich "die misten bereits Schuhe aus." Im Umzugsauto stand noch kein Karton der mit Kleidung oder Schuhen beschriftet war. Ob das Absicht war? Offensichtlich sind sie gerade dabei einen Schuhschrank auszumustern und sie braucht ja noch Schuhe zum Anziehen. Also müsste es schon einen Karton mit Schuhen geben, den er vielleicht raustragen kann und sich dabei ein und das andere Paar retten kann. Vielleicht durfte er mit dem Wagen alleine in die neue Wohnung fahren, dort die Kisten abstellen und sich dabei so manches retten. Bevor er raufging um Bescheid zu sagen daß er in der Küche fertig ist, riskierte er einen Blick in die Kommode unter der Treppe um sicherzugehen, daß die Wedges noch heil und sicher dort drinnen standen. Er machte vorsichtig die 3. Lade von oben auf. Ja! Die standen tatsächlich noch da drinnen. Er atmete tief durch. Noch sind sie in Sicherheit und hoffentlich hat er eine Chance auf Rettung. Wenn er sich ganz ungeniert unten beim Einpacken der Schuhe helfen kann, könnte er sich die Schuhe retten. Auf der anderen Wandseite stand ein großer Schrank. Was dar wohl drinnen sein mag? Er machte ihn leise auf und war gespannt. Im oberen Bereich waren Bettbezüge, Tischdecken und sonstiges Deckenzeug. Auch Geschirr- und Handtücher fanden sich dort wieder. Im unteren Bereich allerdings waren Schuhe. 2 Fächer voll. Das obere Fach schien ihm zu gehören, im unteren Fach wurden Hauptsächlich Stiefel reingestopft. Er hatte keine Zeit um sich die Stiefeln genauer anzusehen, aber vielleicht kam er noch dazu.

Plötzlich wurde er aus seinen Tagträumen jäh rausgerissen, weil H. ihm von oben schrie, er solle raufschauen. Er ging gespannt die Treppe hoch und sie deutete ihm an, er soll einige Schränke zerlegen.
"In der Garage findest Du einen Vorschlaghammer" sagte sie. "Damit kannst Du die Schränke zerlegen. Ich kann die unmöglich alle mit in die neue Wohnung nehmen, so viel Platz hab ich gar nicht."
Das Wohnzimmer war bereits leergeräumt, das erklärt auch den halbvollen Container vorm Haus. Offenbar haben sie gestern schon mit dem Wohn- und den Kinderzimmern angefangen, heute folgt der Rest. Aus dem Augenwinkel sah er ihre Freundinnen, die Unterwäsche ordentlich in einen Sack packte und diese in einen Karton verstaute. Auch andere Kleidung wurde in den Karton gelegt. 2 andere Kartons waren bereits fertig verpackt und beschriftet.
"Soll ich die Kartons gleich ins Auto stellen?"
"Nein, das machen wir schon." war ihre Antwort

"Mist" war sein erster Gedanke, langsam glaubte er wirklich, das dahinter Absicht steckt. Er sollte wohl mit den Sachen nicht in Berührung kommen. Aber warum? Er ließ sich doch nie etwas anmerken. Er holte also den Vorschlaghammer aus der Garage und machte sich daran, Schränke und Kommoden zu zerkleinern und die Trümmer in den Container zu werfen. In der Zwischenzeit trugen die Freundinnen 3 Kartons mit Wäsche und Schuhen ins Auto. Danach ging's runter in den Eingangsbereich.

"Fass mal mit an" forderte sie ihn auf. "Die Kommode kann komplett in den Container"
"Warte, ich zerleg die schnell, dann geht's leichter"
"Komm, fass einfach mit an. Wir sind zu Viert, das schaffen wir doch leicht"
Sie trugen also die Kommode samt allen sich darin befindenen Schuhen, darunter auch die Wedges, raus und warfen sie in den Container. Sie hat vorher nicht einmal mehr reingeschaut was überhaupt drinnen war, die Kommode wurde komplett und ohne Inspektion entsorgt. Einfach so.
"Alles was in dem großen Schrank ist kann auch weg" sagte sie zu ihm nachdem sie den Inhalt kurz inspizierte. Eine der Freundin schappte sich einen Eimer mit Putzwasser und ging nach oben, die andere war bereits mit einem Staubsauger auf dem Weg nach oben. H. holte derweil einen Karton und half ihm beim Ausräumen, wobei sie sich erstmal auf die Schuhfächer stürzte.
"Das sind alles seine Schuhe. Der Trottel hat die beim Auszug vergessen." erklärte sie. "Und tschüss." Nachdem das Fach leer war stopfte sie wortlos die ganzen Stiefel in den Karton. Sie stieg mit den Füßen rein um alles reinzustopfen, danach ging sie mit dem Karton raus und warf ihn schwungvoll in den Container. Als er mit dem Ausräumen fertig war griff sie nach dem Karton um ihn ebenfalls in den Container zu werfen.
"Zerlegst Du noch den Schrank, den Rest schaffen wir dann auch allein" sagte sie.
"Ehrlich? Soll ich Euch nicht noch beim Auspacken in der neuen Wohnung helfen?" fragte er scheinheilig
"Dort stellen schon ein paar Freunde die Möbel auf. Ich musste eh einigen absagen, weil sich so viele angeboten haben."

An die Kartons kam er also nicht ran, aber zumindest die Stiefel und die Wedges aus der Kommode konnte er sich retten, nachdem alle weggefahren sind. Er konnte ja später nochmals herfahren und sich vielleicht auch noch andere Sachen retten. Der Schrank war zerlegt, der Küchentisch und die Stühle wurden ins Auto verfrachtet und durchgeputzt wurde auch. Die Einbauküche wurde mit dem Haus verkauft. H. fuhr mit dem Umzugswagen in die neue Wohnung, er und die drei Freundinnen stiegen in ihre Autos. Da kam ein LKW, der den Schrottcontainer vorm Haus abholte. Der Fahrer, offensichtlich auch ein Bekannter von H., kurbelte das Fenster runter und er hörte nur wie sie vom perfekten Timing sprach und sich bedankte, dass er so kurzfristig vorbeikam. Während er nach Hause fuhr, fuhren H. und ihre beiden Freundinnen in die neue Wohnung und er musste mit ansehen, wie der Container auf den LKW raufkam und auf Nimmerwiedersehen verschwand.

Der ganze Aufwand für Nichts. Warum musste der Fahrer den Container gerade jetzt abholen? Warum nicht ein paar Stunden später? Eine halbe Stunde hätte ja schon genügt. Wieso hatte er nicht zumindest die Wedges irgendwo in Sicherheit gebracht? Irgendwo im Gebüsch versteckt? Er hätte später nochmals zurückkommen und sich die Schuhe retten können. So aber hat er Zeit und Energie verschwendet und musste zusehen wie seine Traumblase vor seinen Augen zerplatzt.

Drucke diesen Beitrag